Der Verein

Der DSFS auf einen Blick


Gründung:
01. Juli 1971

Eintragung ins Vereinsregister: 1979, Amtsgericht Wiesbaden Nr. 2025

Mitglied der Deutschen Olympischen Gesellschaft

Steuerbegünstigt: Der DSFS ist seit 1998 steuerbegünstigt, da er "[…] gemeinnützigen Zwecken […] dient". Letzter Freistellungsbescheid datiert vom 20.11.2015 für die Jahre 2011-2013 (SteuerNr. 147/5777/0489 beim Finanzamt Düsseldorf-Mettmann).
 
Anzahl der Mitglieder: 363 (Stand: 22.07.2015)

Mitgliedsbeitrag:
  4 Euro pro Monat (volljährige, ordentliche Mitglieder)
  3 Euro pro Monat (Jugendliche 6 - 17 Jahre, ordentliche Mitglieder)
  6 Euro pro Monat (Familienmitgliedschaft, ordentliche Mitglieder)

Mitgliederzeitschrift: Das MAGAZIN erscheint 5x im Jahr:
Nach der Vorstandssitzung (ca. Mitte bis Ende Februar), nach dem Statistiker-Treffen (ca. Mitte Mai), Sommerausgabe (ca. Mitte Juli), nach der JHV (ca. Mitte Oktober) und Weihnachtsausgabe (Mitte Dezember)

Unterhaltung: u.a. durch fünf verschiedene Tipp-Wettbewerbe.

Treffen:
Bundesweit zweimal jährlich, diverse Regionaltreffen.

Organisation: Unsere statistische Arbeit ist eingeteilt in sechs Regionen, hinzu kommen zahlreichen Arbeitsgemeinschaften und Projektgruppen.

Buchveröffentlichungen: über 260 (seit 1980)

 

 

Gruß des DFB

Sicher sehen Sie mir nach, wenn ich einige Tage zur Antwort gebraucht habe. Aber in der Zwischenzeit mußte ich natürlich die Gelegenheit finden, Ihr umfangreiches Werk [Die Regionalligen, Anm. d. Red.] zu studieren. Mein großer Respekt gilt den Mitarbeitern Ihres Vereins. Großes, großes Kompliment für diese wirklich einmalige Statistik! 

Heutzutage kann in der Öffentlichkeit ja leicht der Eindruck entstehen, der Fußball bestehe nur aus der Nationalmannschaft und der Bundesliga. Dabei werden hier nur etwa 300 Spieler erfaßt. Der DFB jedoch besitzt fast sechs Millionen Mitglieder, die Woche für Woche in fast 27.000 Vereinen ihrem liebsten Hobby frönen.

Was ich sagen will: Auch gerade die unteren Klassen verdienen Beachtung. Sie liefern mit Ihrer Broschüre nun den Beweis dafür, daß dies nicht nur der DFB so sieht.  Ich weiß nicht, wie viele Stunden und Tage Sie mit Ihren Freunden einsetzen mußten, um diese eindrucksvolle Datensammlung zusammenzustellen.

Ich hoffe jedoch, daß Sie neben aller Arbeit auch viel Freude gehabt haben. Die Freude am Fußball und besonders an Kindern, die mit Begeisterung Fußball spielen, ist für mich persönlich jedenfalls immer neue Motivation für meine Arbeit.

Mit freundlichen Grüßen

Egidius Braun

Präsident
im Januar 1997

 

 

Gruß der DOG

Der Deutsche Sportclub für Fußball-Statistiken (DSFS) findet immer mehr Freunde in der Bundesrepublik und auch im nahen Ausland. Ursprünglich fanden sich nur wenige Fußball-Begeisterte zusammen — mit dem Ziel, gemeinsam Fußball-Daten zu sammeln und statistisch zu erfassen. Doch die Mitgliederzahl des DSFS ist seit 1971 ständig gewachsen.
 
Dafür sorgen nicht nur das ausgezeichnete Angebot, das der Verein seinen Mitgliedern macht — Betreuung des Vereins-Archivs, Publizierung der Zeitschrift MAGAZIN, Erhalt der Leihbibliothek etc. —, sondern auch die Arbeitsgemeinschaften, in denen Daten ausgetauscht und Freundschaften geschlossen wurden.
 
Die Deutsche Olympische Gesellschaft (DOG), die sich für die Verwirklichung der ethischen, kulturellen, sozialen und persönlichkeitsbildenden Werte des Sports einsetzt, bemüht sich nicht allein um den Spitzensport. Sie unterstützt auch die Sportentwicklung an der Basis und die Integration aller Gruppen unserer Gesellschaft unter dem Motto "Sport verbindet". Der Vermittlung dieser Werte ist auch der DSFS verpflichtet.
 
Daher freuen wir uns ganz besonders darüber, daß die DOG ihrem langjährigen Mitglied bereits zum 25jährigen Bestehen gratulieren kann.
 
Im Namen des Präsidiums grüße ich Sie herzlich und wünsche ich Ihnen viel Erfolg auch für die Zukunft.

Norbert Wolf
Generalsekretär
im September 1996
 
"Sport verbindet"
ist ein Leitmotiv der Deutschen Olympischen Gesellschaft